close

50 Jahre IWP

Seit 50 Jahren forschen, lehren, beraten und arbeiten zahlreiche engagierte Mitarbeitende zu den verschiedensten Themen der Wirtschaftsdidaktik, Lehrpersonenbildung oder Schulleitungsausbildung.

50 Jahre Institut für Wirtschaftspädagogik (IWP-HSG) –
Wir ziehen Bilanz!

Wirtschaftspädagogische Fragestellungen beschäftigten das IWP an der HSG seit 1971. Seit 50 Jahren forschen, lehren, beraten und arbeiten zahlreiche engagierte Mitarbeitende zu den verschiedensten Themen der Wirtschaftsdidaktik, Lehrpersonenbildung oder Schulleitungsausbildung. Und seit 50 Jahren setzt das Institut für Wirtschaftspädagogik auf kollegialen und interdisziplinären Austausch, wobei viele wertbringende Projekte abgeschlossen, neue wissenschaftliche Erkenntnisse erarbeitet und gute Bekanntschaften geschlossen wurden.

Diesen Inhalt aktivieren

Inhalt erfordert Bestätigung

Akzeptieren
Mehr

50 Jahre Institut für Wirtschaftspädagogik

Das IWP-HSG von damals bis heute

Das IWP-HSG galt bereits kurz nach der Gründung 1971 durch Prof. em. Dr. Rolf Dubs und Prof. em. Dr. Karl-Heinz Delhees ( † ) als Leuchtturm für wirtschaftspädagogische Fragen in der Schweiz. Von Beginn an verfügte das Institut über Aufträge aus Begutachtungs- und Beratungstätigkeiten sowie aus Kursen und Weiterbildungen. Nach fünf Jahrzehnten der intensiven Arbeit kann das Institut auf zahlreiche erfolgreiche Projekte und Publikationen zurückschauen, wobei es seinen Einflussbereich zu berufs- und wirtschaftspädagogischen Diskussionen im In- und Ausland ausweiten konnte.

Seit der Gründung hat die Weiterbildung von Menschen am Institut für Wirtschaftspädagogik eine tief verankerte Bedeutung. Das Institut hat einen massgeblichen Einfluss auf die Art und Weise, wie an der HSG gelehrt wird (Projekt «Neukonzeption der Lehre», 2000). Seit 2003 ist das «Hochschuldidaktische Zentrum» (HDZ-HSG) am Institut aktiv und kümmert sich um die didaktische Qualifizierung und Weiterbildung der Faculty an der Universität St.Gallen. Im gleichen Jahr nimmt das «swiss competence center for innovation in learning, (scil)» seine Tätigkeit auf und beschäftigte sich fokussiert mit den Themen eLearning und betrieblichem Bildungsmanagement.

Auch ausserhalb des Hochschulwesens prägen die Tätigkeiten des Instituts für Wirtschaftspädagogik die Bildungslandschaft. Bereits 1971 starteten die ersten Seminare für Schulleitungsmitglieder. 2005 wurde das IWP-HSG eine akkreditierte Trägerinstitution der EDK für die Schulleitungsausbildung. Insgesamt haben 584 Schulleiter*innen aus 21 Kantonen die Ausbildung erfolgreich absolviert. Zudem verantwortet das IWP-HSG bis zum heutigen Tag die «Ausbildung in Wirtschaftspädagogik» und bildete stand Heute über 770 Studierende zu Expertinnen und Experten in Didaktik, Bildungsmanagement und Personalentwicklung aus. Damit prägt das Institut massgeblich das Schulwesen, sowohl auf Führungs- als auch auf Lehrpersonenebene.

Drei Standbeine des Instituts

Heute ist das Institut für Wirtschaftspädagogik ein international ausgerichtetes und lokal verankertes Institut an der Universität St.Gallen. Über die letzten 50 Jahre haben sich drei Kernbereiche etabliert: «Schulen der Sekundarstufe II», «Hochschule» sowie die «berufliche Bildung». In allen drei Kernbereichen ist das Institut in den Handlungsfeldern Lehre, Forschung, Aus- und Weiterbildung sowie Beratung und Nachwuchsförderung unterwegs. In all den Jahren setzte das Institut auf eine enge Verbindung von wissenschaftlicher Erkenntnisgewinnung (Forschung und Evaluation) und innovativer und effektiver Praxisgestaltung (Weiterbildung, Beratung und Entwicklung).

Zum Jubiläum haben wir einen Zeitstrahl mit Meilensteinen der letzten 50 Jahre erstellt.

das IWP-Team
unter der Leitung von Prof. Dr. Bernadette Dilger und Prof. Dr. Roman Capaul

Diesen Inhalt aktivieren

Inhalt erfordert Bestätigung

Akzeptieren
Mehr

Weiterführende Links

north