close

Certificate of Advanced Studies CAS IWP-HSG für Schulleitungen der Sekundarstufe II und der Tertiärstufe

CAS-Lehrgang Schule als System leiten

Inspirierend, kompakt und professionell – so erlebte ich diesen Kurs von hohem Praxiswert.

Felicitas Fanger, Prorektorin Kantonsschule Sursee

Pascale Chenevard, Rektorin Kantonschule Sargans

Wer eine Schule leitet, darf täglich auf verschiedenen Ebenen eine Kultur mitgestalten. Der CAS hat mir geholfen, immer wieder das System «Schule» zu reflektieren, meine Erfahrungen mit Theorie und Wissen zu ergänzen und mich mit spannenden Menschen auszutauschen.

In meiner Arbeit kann ich fast täglich von der Ausbildung profitieren.

Cyrill Feigenwinter Schulleitung WKS Reinach

Elisabeth Simon, Rektorin Gymnasium Bäumlihof

Fundierte, forschungsbasierte und aktuelle theoretische Impulse, ergänzt durch viel Raum für persönliche Reflexion und Austausch mit anderen Schulleitungspersonen der gleichen Stufe haben mein professionelles Denken und Handeln geschärft und bereichert.

Tom Etter, Rektor Gymnasium Kloster Disentis

Der CAS deckt ein breites Spektrum an Themen ab, mit denen ein Schulleiter vertraut sein muss. Als sehr inspirierend und bereichernd zeigte sich neben dem Kursinhalt jedoch der Austausch mit den anderen Teilnehmenden. Es entstanden gute Freundschaften und ein grosses Netzwerk, welches viel Wissen umfasst.

In diesem CAS setzen wir uns mit zentralen Fragestellungen im Rahmen der Schulführung und Schulentwicklung auseinander. Was bedeutet es für die Schulführung, die Schule als System zu verstehen? Weshalb stärkt eine geteilte Führung die Schule gegen innen und aussen? Wie loten Schulleitungen das Spannungsfeld zwischen Kontrolle und Eigendynamik aus? Welche Bedeutung hat die Schulstrategie in einer zunehmend agilen Bildungslandschaft? Kann die Schulkultur über die räumliche Gestaltung positiv beeinflusst werden? Wie beeinflusst die künstliche Intelligenz gelingende Rahmenbedingen bezüglich Unterrichtsgestaltung und Leistungsbeurteilung? Wie lebt eine Schule eine nachhaltige Innovationsbereitschaft und Schulentwicklung?

Der Ausschnitt an Fragen zeigt, dass der CAS-Lehrgang «Schule als System leiten» vielfältige Fragestellungen auf unterschiedlichen Ebenen aufnimmt. Wir verbinden die wissenschaftliche Fundierung sowie die Expertise der Referent*innen mit den Erfahrungen der Teilnehmer*innen. Darüber hinaus erhalten Sie Einblick in verschiedene Schulen sowie Schultypen und bauen ein kantonsübergreifendes Netzwerk mit anderen Schulleitungen auf, welches den Lehrgang überdauern wird.

26. Durchführung 2025 - 2027

Daten

Basiskurs A

22. - 24. September 2025 (KW39)

Basiskurs B

24. – 26. November 2025 (KW48)

Basiskurs C

19. – 21. Januar 2026 (KW4)

Basiskurs D

16. – 18. März 2026 (KW12)

Basiskurs E

19. – 21. Oktober 2026 (KW43)

Basiskurs F

15. – 17. März 2027 (KW11)

   

Wahlpflichtkurs W1

24. - 26. August 2026 (KW35)

Wahlpflichtkurs W2

07. - 09. September 2026 (KW37)

Wahlpflichtkurs W3

18. - 20. Januar 2027 (KW3)

Der Lehrgang richtet sich an amtierende und/oder designierte Schulleiterinnen und Schulleiter der Sekundarstufe II (Gymnasien, Fachmittelschulen, Berufsfachschulen) sowie der Tertiärstufe (Höhere Fachschulen, Pädagogische Hochschulen, Fachhochschulen) sowie amtierende Schulleitungsmitglieder der Sekundarstufe II und der Tertiärstufe (z. B. Prorektor/in, Fachbereichsleiter/in, Abteilungsleiter/in).

Der CAS-Lehrgang ist als berufsbegleitende Ausbildung konzipiert. Er besteht aus 6 Basiskursen à 3 Tagen sowie drei Wahlpflichtkursen à 3 Tagen. Von den drei Wahlpflichtkursen ist mindestens ein Kurs zu belegen. Neben den 21 Präsenztagen bietet der Lehrgang verschiedene Aktivitäten, um den Transfer der Inhalte in die eigene Schulpraxis zu unterstützen.

Es gibt Freiräume im Lehrgang, um spezifische Anliegen der Teilnehmer*innen aufzunehmen (z. B. aktuelle Fragestellungen, Vertiefung von Themen, Klärungen im Zusammenhang mit der Projektarbeit). Losgelöst vom oft hektischen Tagesgeschäft schafft der Lehrgang somit einen Reflexionsraum für die Auseinandersetzung mit dem eigenen Führungshandeln.

Letztens fördert der Lehrgang über vielfältige Lehr- und Lernsituationen den kontinuierlichen Gedankenaustausch unter den Teilnehmenden bzw. mit der Lehrgangsleitung, schafft schulübergreifende persönliche Kontakte und führt so zum Aufbau von Netzwerken.

Die Gesamtdauer des Lehrgangs beträgt eineinhalb Jahre.

CHF 18'900

In diesen Weiterbildungskosten für den gesamten Lehrgang sind enthalten:

  • der Besuch der Kurse (6 Basiskurse und ein von drei Wahlpflichtkursen),
  • die Betreuung beim Theorie-Praxis Transfer (Portfolio) sowie bei der Projektarbeit,
  • sämtliche Unterlagen (Buch Capaul, Seitz & Keller, weitere Unterlagen in Papierform und/oder elektronischer Form),
  • Hoteltagespauschalen für Mittagessen, Pausenverpflegung, Getränke im Seminar sowie Infrastruktur- und Raummieten.

Vor Ort bezahlen die Teilnehmer*innen die Unterkunft (Einzelzimmer inkl. Frühstück, im Durchschnitt ca. CHF 150.– pro Nacht), die Abendessen sowie allfällige individuelle Auslagen.

Hier finden Sie unser Studienreglement zum CAS IWP-HSG für Schulleitungen

27. CAS IWP-HSG-Lehrgang "Schule als System leiten"
Start: September 2026 (die Termine werden im Frühjahr 2025 ausgeschrieben)

Das Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität St.Gallen IWP-HSG führt den CAS-Lehrgang in Zusammenarbeit mit ZEM CES, dem Schweizerischen Zentrum für die Mittelschule und für Schulevaluation auf der Sekundarstufe II durch.

Die Anmeldung erfolgt über die Webpalette. Das ZEM CES beantwortet auch administrative Fragen. Die Zahl der Teilnehmer*innen für den Lehrgang ist auf maximal 24 Personen begrenzt. 

Der 25. Lehrgang mit Start im September 2024 ist ausgebucht. 

25. Durchführung September 2024 bis März 2026 (der Lehrgang ist ausgebucht)

Alle Informationen mit Terminen und Durchführungsort zur 25. Durchführung finden Sie im Detailkonzept

Factsheet CAS Schule als System leiten
Detailkonzept 25. CAS Schule als System leiten 2024-26

Haben Sie noch Fragen? Gerne sind wir für Sie da.

Über Fragen zum inhaltlichen Konzept und zur Durchführung gibt die Lehrgangsleitung Auskunft:

ZEM CES

Schweizerisches Zentrum für die Mittelschule und für Schulevaluation auf der Sekundarstufe II

karin-fuchs

Frau Karin Fuchs

Sekretariat

IWP-HSG

Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität St.Gallen

Dr. Martin Keller

Lehrgangsleitung

Dr. Martin Keller

Lehrgangsleitung

Tel.: +41 71 224 2182

Email schreiben

Details anzeigen

Dr. Luci Gommers

Lehrgangsleitung

Dr. Luci Gommers

Lehrgangsleitung

Tel.: +41 71 224 2634

Email schreiben

Details anzeigen

«Das CAS Schule als System leiten kann ich nur weiterempfehlen. Die äusserst kompetente Kursleitung, die externen Referentinnen und Referenten sowie das Kursmaterial haben mich vollumfänglich überzeugt.»
Corinne Elsener
Rektorin Kantonsschule Küsnacht

Weiterführende Links

north